Vorsorgeverfügungen

Der Begriff „Vorsorgeverfügungen“ ist Oberbegriff insbesondere für Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen. Sie betreffen den zumeist letzten Lebensabschnitt und treffen „Vorsorge“ für Situationen, in denen man rechtliche und medizinische Fragen für sich selbst nicht mehr entscheiden kann.

Auf Grundlage einer ausführlichen persönlichen Beratung erstelle ich Ihre Vorsorgevollmacht, mit der Sie eine Person Ihres Vertrauens ermächtigen, die wichtigen Dinge des Lebens für Sie zu regeln. Und ich unterstütze Sie bei der Abfassung Ihrer Patientenverfügung, mit der Sie medizinische Entscheidungen vorwegnehmen – oder zumindest einem später behandelnden Arzt die Richtung vorgeben.

Fragen zur Vorsorgevollmacht sind erörtert unter www.bmj.bund.de/enid/Publikationen/Betreuungsrecht_kh.html. Eine Vorsorgevollmacht sollten Sie wegen der weit reichenden rechtlichen Folgen nur mit anwaltlicher oder notarieller Beratung erstellen. Näheres zum Thema Patientenverfügung etwa bei www.bmj.bund.de/files/-/3903/Patientenverfuegung_Broschuere_Oktober_2009.pdf